Ü60 kriegt AstraZeneca. Warum?

Der Impfstoff von AstraZeneca ist in Deutschland lt. Impfverordnung nur für Menschen über 60 Jahren empfohlen. Er ist in dieser Altersklasse sicher. Die (sehr seltenen und viel zu viel diskutierten) Nebenwirkungen sind in dieser Altersklasse NICHT aufgetreten. Der Impfstoff steht in den nächsten Wochen in großen Mengen zur Verfügung.

Wenn also Ü60 AstraZeneca ablehnt - wen sollen wir sonst damit impfen?

Jeder Ü60, der sich gegen verfügbaren AstraZeneca Impfstoff entscheidet, verzögert damit die Impfkampagne für die nachfolgenden jüngeren Jahrgänge! Ist Ihnen das bewusst?

 

Sprich: Wer sich als Ü60 bei uns AstraZeneca impfen lassen will, gerne. Wir werden regelmäßig unsere Impftermine auf der Homepage veröffentlichen.

Wer als Ü60 auf biontech spekuliert, muss warten, bis die im nächsten Abschnitt  genannten Personengruppen geimpft sind.

Lesen Sie auch die Position des Hausärzteverbandes DEGAM "Mit Astra starten oder warten?"

 

Download
Mit Astra starten oder warten?
DEGAM_Handreichung_AstraZeneca.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

biontech nur für unter 60 (Angehörige Schwangerer / berufl. Berechtigte, pflegende Angehörige)

Wir wissen nicht, in welchem Anteil wir biontech Impfstoff geliefert bekommen...Und noch immer sind etliche Erzieherinnen, Lehrer, Mitarbeiter von Pflegediensten und Ehrenamtliche, Angehörige von Pflegenden oder Schwangeren... ungeimpft. Wenn diese unter 60 sind - bleibt nur biontech! 

Auch über 60-jährige mit Thrombosen oder Gerinnungsstörungen in der Vorgeschichte brauchen den biontech-Impfstoff.

Und für genau diese ist unsere Zuteilung bestimmt.

Sie gehören zu dem eben genannten Personenkreis unter 60? Wir veröffentlichen regelmäßig für U60 reservierte Imptermine mit biontech auf der Startseite.