Alles Wissenswerte zur Impfung

Bitte selbst informieren - zu diesem Thema NICHT anrufen

Liebe Patienten,

Anrufe wie "Ich bin doch ein Risikopatient, oder? Kriege ich ein Attest, damit ich schneller dran komme?" sind eine unnötige Belastung für uns und führen zu NICHTS!

 

Die Regeln bis auf Weiteres:

 

Es erfolgt KEINE Einladung

Man braucht KEIN Attest

Impfberechtigt sind: 80jährige und älter, die noch so mobil sind, dass sie in das Kreisimpfzentrum gelangen können

Bettlägerige Menschen >80 Jahre können vorerst NICHT geimpft werden

 

 

Impfpass nicht vergessen!

 

Terminvergabe erfolgt unter 116 117 telefonisch (lange Warteschleifen!), unter www.116117.de

oder besser www.impfterminservice.de

Empfehlung: Internetfähige Angehörige übernehmen die Anmeldung

 

Ausserdem werden die Heimbewohner und -Personal durch mobile Impfteams geimpft. Hierzu stellen wir uns für das Heim St. Antonius als Impfärzte zur Verfügung. 

 

Wie die anderen Risikogruppen Zugang zu den Impfungen erhalten, ist Stand einer laufenden politischen Diskussion. Wir wissen dazu noch nichts Näheres, informieren Sie aber fortlaufend auf dieser Seite. 

 

Bis Impfungen in unserer Praxis erfolgen, wird noch viel Zeit vergehen. Dazu sind andere Impfstoffe nötig, die bei normalen Kühlschranktemperaturen gelagert werden können. Vor Mai ist damit nicht zu rechnen.

Sprich: Bis dahin wird noch Vieles politisch zu klären sein - also verstehen Sie bitte, dass wir dazu keine Telefonberatung anbieten können.

 

 

 

Download
Hier finden Sie das offizielle Aufklärungsmaterial zur Impfung gegen COVID-19
covid_19_aufklaerung_2020-12-09_dr.pdf
Adobe Acrobat Dokument 543.6 KB

Offizielle Informationen für Baden-Württemberg